Empfehlungswidget SiegelEmpfehlungswidget Siegel ohne Beschriftung
Empfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget Stern leer
SUPER

Impfberatung

Hände

Das Impfen als Vorsorgetherapie ist in Deutschland eine Individualentscheidung und keine gesetzliche Pflicht. Zurzeit wird eine Impfpflicht für die Masern-Impfung diskutiert. Am 17.7.2019 wurde der Gesetzentwurf vom Bundeskabinett beschlossen, es fehlt noch die Zustimmung des Bundesrates.

Im Moment werden in Sachsen vom Gesundheitsamt gegen 15 Erkrankungen Impfungen empfohlen (www.lua.sachsen.de), darin enthalten sind die Meningokokken-Impfungen entgegen der Stellungnahme des RKI (Epidemiologisches Bulletin 2015-002). Die Anzahl der einzelnen Erreger kann nicht genau angegeben werden, da die Impfstoffe gegen die Rota-Viren, die Meningokokken, die Pneumokokken und die Humane-Papilloma-Viren polyvalent (gegen mehrere Stämme) sind und weiter entwickelt werden. Im Gegensatz zu heutigen Kindern wurden deren Eltern gegen deutlich weniger Erreger geimpft.

Die Kritikpunkte gegen die aktuelle Impfpraxis erstrecken sich dabei von der Anzahl der Impfungen (= Anzahl der Krankheitserreger) über die Inhaltsstoffe, den tatsächlichen Aufbau eines Impfschutzes, bis hin zu möglichen Nebenwirkungen und Impfschäden.

Im Rahmen der Impfberatung informiere ich Sie über die Erkrankungen, gegen die Impfungen empfohlen werden, die Konsequenzen der Impfverweigerung und die Möglichkeiten, notwendige Impfungen therapeutisch zu begleiten.